Mittwoch, 22. November 2017

Ohne Verkleidung


So, heute habe ich die Ducati probe gefahren. Von einer Scrambler träume ich seit den 80er Jahren. Damals hat unser Nachbar, York, diese Maschinen aus Italien importiert und sie haben mich seitdem fasziniert, waren aber für meine Körpergröße immer zu klein. Um so erfreuter war ich, als ich erfuhr, dass es dieses Motorrad nun in einer Enduro-Variante mit verlängerten Federwegen, verstärktem Fahrwerk und großen Rädern gibt.

Ich bin also heute mit der BMW zum Händler gefahren und durfte die Ducati fast eine Stunde lang durch den Schönbuch bewegen. Das habe ich ausgiebig genossen und mich auch mal auf einen Waldweg gewagt. Dafür ist sie ja gebaut. Als ich sie zurück gebracht habe war sie nicht mehr so sauber, wie anfangs.

Soweit ich das nach drei Jahren Motorradwiedereinstieg und ca. 22000 (Transalp) + 10000 (BMW) gefahrenen Kilometern beurteilen kann, fährt sie sich erstaunlich kultiviert. Sie wiegt ja auch nur um die 200 Kilogramm und ich war unmittelbar vorher noch mit der 300-Kilo-BMW unterwegs. Lediglich die unmittelbare Konfrontation mit dem Fahrtwind, der ab Tempo 110 (viel schneller fuhr ich nicht) mit voller Wucht gegen den Oberkörper schiebt, war für mich ungewohnt. Ansonsten fühlte sich die Maschine an, als ob ich sie schon immer gefahren wäre. Nach dieser Probefahrt fuhr ich heim, wechselte auf die Transalp und wunderte mich. Da war dieses Gefühl ja schon wieder.

Es ist tatsächlich so, dass sich in meiner Wahrnehmung die Charakteristik dieser beiden Motorräder überhaupt nicht unterscheidet. Nicht einmal die 20 PS, die die Ducati mehr mitbringt, machen sich nennenswert bemerkbar.  Vielleicht hat es mit dem V-Motor zu tun, der ähnlich reagiert, mit der aufrechten Sitzposition oder mit den großen Rädern. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus all dem.

Das Fazit ist: ich brauche (vorläufig) keine Ducati Scrambler. Wenn die Transalp mal zusammenbricht, käme die Ducati als Nachfolgerin in die engste Wahl. Die BMW wird alsbald verkauft. Ich habe mich zwar inzwischen an das "Schiff" gewöhnt, aber richtig gerne fahre ich damit nicht. Viel mehr Spaß machen mir Maschinen wie die Ducati oder die Transalp.




1 Kommentar:

  1. Den Entschluss finde ich sehr nachvollziehbar.
    Echt, sind dir die 450 Scrambler zu klein gewesen? Fand die gar nicht so niedrig.

    Aber schöööön ist sie, die neue Duc :-)

    AntwortenLöschen