Freitag, 12. Februar 2016

Freitagnachmittag

Kilometer 35279 bis 35410


Meine Paddelfreunde hatten sich für 11:00 Uhr in Talhausen für eine Fahrt auf dem oberen Neckar bei Rottweil verabredet. Um die Zeit saß ich noch im Büro und grämte mich weil ich nicht mittun konnte. Kurz nach 12:00 Uhr machte ich dort jedoch Feierabend und fuhr heim. Daselbst schwang ich mich aufs Motorrad und brauste über Balingen nach Talhausen, wo ich tatsächlich die zurückgelassenen Vehikel der Paddler fand. Von denen fehlte aber jede Spur.


Mir war doch ein wenig kalt geworden weil am Wegesrand gelegentlich noch Schnee gelegen hatte. Drum hielt ich mich nicht lange auf sondern fuhr zügig weiter durchs Neckartal nach Horb.

In Horb gabs im üblichen Café ein Stück Kuchen mit Schlagsahne obendrauf. Die Heizung war an im Café und ich hielt mich ein wenig länger als eigentlich erforderlich auf.
ich hatte mich zwar dick eingepackt aber der Fahrtwind kühlte die Innenseiten der Oberschenkel bis zur Bauchnabelregion doch spürbar aus. Im Neckasrtal hatte die Kälte ein wenig nachgelassen. Deshalb entschied ich mich von Horb aus weiter im Tal zu fahren und gegen den weg hinauf auf die Hochebene zur Autobahn.
So bekam ich Gelegenheit bei Bad-Niedernau noch einen Abstecher zu meinem Traumgrundstück am Flussufer zu machen.

Samstag, 6. Februar 2016

Inspektion

Kilometer 35180 bis 35279* 

* Ich rechne - wie angekündigt - nicht mehr die 1500 Kilometer obendrauf, die in der Zeit anfielen, in der die Tachowellenantriebsschnecke im Vorderrad zerbröselt war.

Heute vormittag habe ich das Motorrad aus der Werkstatt abgeholt, wo es die letzten drei Wochen stand um inspiziert zu werden. Im Rahmen der Inspektion wurde das Ventilspiel eingestellt, die Kette gewechselt, allerlei Kleinkram gemacht und unter anderem der rechte Gepäckträger montiert, für dessen Montage mir die richtigen Schrauben fehlten. Jetzt kann ich mit zwei Koffern fahren, was ich allerdings allenfalls bei Urlaubsfahrten machen will.


Weil unverschämt schönes Wetter war und die Straßen am Nachmittag auch trocken, bin ich eine 100-Kilometer-Runde gefahren um zu ermitteln ob neue Schmiermittel, Öl und Ventilspieleinstellung Einfluss auf das Fahrverhalten haben. So entsetzlich sensibel bin ich diesbezüglich ja nicht, aber ich habe schon den Eindruck, dass die Maschine geschmeidiger läuft als zuletzt.