Sonntag, 26. Juli 2015

Tachowelle futsch!

Kilometer 33460 bis 33556

Am heutigen Sonntag konnte ich mir eine weitere Vergnügungsfahrt nicht verkneifen. Das Wetter ist schön, die Temperaturen sind auf ein erträgliches Maß gesunken und ich hatte zwei Stündchen Zeit, in denen ich mich entspannen wollte.


Ich bin über das Ammertal Richtung Nagold gefahren und von da über eine wunderbar ausgebaute kurvige Starße nach Calw. Zahlreiche Motorräder sind mit da an diesem nordöstlichen Rand des Schwarzwalds begegnet. Das scheint eine sehr beliebte Ausflugsstrecke zu sein. Dann bin ich von Calw aus auf direktestem Weg zurück nach Tübingen gefahren, wo am Ortseingang plötzlich der Tacho seinen Diensts eingestellt hat.
Ich habe ein wenig herumgeschraubt weil ich hoffte, dass die Tachowelle abgerutscht ist, konnte aber nichts feststellen. Eine kleine helmlose Propbefahrt (hätte ja sien können, dass durch das Herumfummeln der Kontakt wieder hergestellt wurde) hat ein rasselndes Geräusch von vorne ergeben. Ich vermute dass die Tachowelle gebrochen ist. Ich habe schon Ersatz bestellt (Die Welle ist erstaunlich billig) und werde nächste Woche schrauben. Wenn es nicht die Welle war muss ich in die Werkstatt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen