Sonntag, 26. April 2015

Sonntagsfahrt mit Pausen

Kilometer 30232 bis 30323


Ganz allmählich werde ich entspannter - nach knapp 2500 Kilometern seit November wird das auch Zeit. Nach den häufigen Fahrten zur Arbeit in den vergangenen 14 Tagen (8 von 10 Arbeitstagen = ca. 640 Kilometer) habe ich mir heute mal wieder eine Entspannungsfahrt über die Schwäbische Alb gegönnt. Unterwegs bin ich an der Gedenkstätte Grafeneck abgebogen und habe mich da ein wenig umgesehen. Da ich selbst schon mit behinderten Menschen gearbeitet habe löst die Tatsache, dass da gleich zu Beginn des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1940 über 10.000 Menschen in unserer unmittelbaren Nähe systematisch ermordet wurden, Wut und Trauer aus.

Ich hatte mich für die Strecke im Lautertal entschieden weil wir dort häufig (vor allem im Winter) paddeln gehen. Bei diesen Paddeltouren nimmt man selten die Möglichkeit wahr mal links oder rechts abzubiegen und sich etwas anzusehen. Das kann ich jetzt mit dem Motorrad machen.

Ich habe fortwährend ein schlechtes Gewissen, wenn ich derartige "Vergnügungsfahrten" unternehme. Zu meiner Überraschung wird mir jetzt, da es wärmer geworden ist, bewusst, dass derartige Fahrten in Motorradkreisen die Regel sind. Es sind ungeheuer viel Motorräder unterwegs, die offenbar kein festes Ziel haben und einfach nur zum Spaß durchs Land brausen. Ich muss noch viel entspannter werden und mein schlechtes Gewissen abschütteln. Zum Abschluss habe ich noch eine weitere kleine Pause am Rossberg gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen